Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by on Mittwoch, 11. November 2015 | Keine Kommentare

Hecke aus’m Internet!

Hecke aus’m Internet!

So langsam sind die Häuser von gegenüber einzugsbereit, also wird es Zeit mal über das Thema “Sichtschutz” nachzudenken. Die Frau hat sich mit Frau Nachbarin zusammen getan und letztendlich ist die Entscheidung auf ganz normalem Kirschlorbeer gefallen. Wir haben verschiedene Baumschulen angefragt, die uns mit Preisen bis 30€ pro Stück für ein 1,60m hohes Exemplar beeindruckten. Bei einem Abstand von 75cm landet man auf einer Länge von 30m (Südseite unseres Grundstücks + Nachbargrundstück) also schnell mal bei über 1200€. Durch eine Empfehlung unserer anderen Nachbarn sind wir dann auf das Angebot von HWG Garten gestoßen. Die Internetbaumschule bot uns laut Shop 50 Stk. Kirschlorbeer 150-175cm zu 847,50€ (inkl. Versand) an. So landen wir bei sagenhaften 16,95€ pro Stück und haben sogar noch ein paar in Reserve. Bei unserer Bestellung am 28.9.15 hat Nicole extra nachgefragt, ob eine Lieferung bis Ender der folgenden Woche möglich wäre, da wir dann am Wochenende mit unseren Helfern gemeinsam die Pflanzen einbuddeln können. “Alles überhaupt kein Problem…” OK, also Bestellung abschicken, schnell überweisen und auf...

Mehr

Gepostet by on Freitag, 28. Februar 2014 | Keine Kommentare

Fertiggarage als Carport-Alternative?

Fertiggarage als Carport-Alternative?

Obwohl es noch ein etwas weiter entferntes Projekt ist, habe ich mich am Wochenende mal nach unterschiedlichen Carports umgesehen. Bei meinen Eltern haben wir ein Carport mit angegliedertem Schuppen und genau so etwas soll es bei uns auch werden. Da wir keinen Keller haben, müssen wir sämtliche Gartenmöbel, Grill, Fahrräder, Rasenmäher usw. irgendwo unterbringen (Nicole kann diese Auflistung mit Sicherheit noch seitenfüllend verlängern). Um das Carport vernüftig plazieren zu können, haben wir unser Haus 10m von der nördlichen Bebauungsgrenze abgerückt, so dass genug Platz für zwei Autos und einen breiten Durchgang neben der Hauswand vorhanden ist. Auf der Suche nach Carports bin ich allerdings plötzlich auf eine interessante Alternative bzw. Kombination gestoßen: Fertiggaragen aus Beton! Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt, man kann aus verschiedensten Breiten, Toren, Ausstattungen usw. wählen. Fertigungsprozesse finde ich allgemein immer faszinierend, deswegen war auch das Produktionsvideo der Firma Rekers sehr interessant für mich: Quelle: Rekers Betonwerk GmbH & Co. KG Klare Vorteile einer geschlossenen Garage: Diebstahl wird vorgebeugt und der Marder kommt nicht mehr an...

Mehr

Gepostet by on Donnerstag, 13. Februar 2014 | Keine Kommentare

Die Hausanschlüsse sind fertig!

Die Hausanschlüsse sind fertig!

In den letzten Tagen ging es auf der Baustelle wieder einmal rund: Firma Hoth ist angerückt, um Strom und Gas ins Haus zu legen, Firma Behr kümmert sich um Frischwasser, Firma Schmidt beschäftigt sich mit Abwasser- und Regenwasserleitungen und Firma MUP legt den Kabelanschluss. Und das natürlich ALLES GLEICHZEITIG… Zuerst ging es los mit Firma Behr: Nachdem erst wochenlang gar nichts passiert ist (auch wetterbedingt), habe ich kurzerhand am Dienstagmorgen eine Nachricht auf der Mailbox, dass es nun losgeht. Als ich auf der Baustelle ankomme ist schon der Graben für die Frischwasser-Zuleitung durch die Partnerfirma Schmidt ausgehoben worden. Moment mal… Eigentlich war ich mit Herrn Behr so verblieben, dass seine Firma nur noch Abwasser und Regenwasser macht und der Rest in einem Rutsch durch Firma Hoth (Dienstleister für alle Netzbetreiber der Region) durchführt wird. Ich wollte damit erreichen, dass alle Leitungen in einem Rutsch gelegt werden können und es bloß keine weiteren Verzögerungen gibt. An diese telefonische Absprache konnte sich Herr Behr allerdings nicht mehr erinnern… Letztendlich haben wir...

Mehr

Gepostet by on Samstag, 21. Dezember 2013 | 3 Kommentare

Es wird frostig: Bauwasseranschluss einpacken!

Es wird frostig: Bauwasseranschluss einpacken!

Nachdem es Ende November die erste Male so richtig kalt wurde, begannen wir uns Sorgen um unseren Bauwasserascnhluss zu machen. Am nächsten Tag auf der Baustelle untersuchte ich den Anschluss und tatsächlich: Der Frost hatte schon die Absperrhähne aus der Zählerkonsole gedrückt und ein dicker Eisklumpen verstopfte das Rohr. Die Wasseruhr war zum Glück noch heil geblieben. Nach kurzer Rücksprache mit Harko stelle sich heraus, dass wir natürlich für die Instandhaltung des Wasseranschlusses zuständig sind, weil wir ja auch den Anschluss ein Eigenregie hergestellt haben (und nicht mit dem überteuerten Harko Subunternehmer…). Insgesamt fand ich diese Reaktion ein bisschen lächerlich, letztendlich wurde doch einfach vergessen darauf ein wenig zu achten. Zumindest ein Hinweis an uns hätte drin sein müssen. Naja, wie schon öfters zuvor habe ich die Sache in die Hand genommen, damit es auch klappt, sonst heißt es hinterher wieder, dass es nicht weitergehen kann, weil “mein” Bauwasseranschluss nicht funktioniert… Ich habe bei ebay ein Heizkabel bestellt, welches sich unter 5°C automatisch einschaltet und ab 13°C wieder ausschaltet....

Mehr

Gepostet by on Donnerstag, 5. September 2013 | Keine Kommentare

Fundamente

Fundamente

Die FundamenteWikipedia: abgeleitet vom lateinischen ‘fundus’ = Bodengrund sind fertig! Der Erdbauer hat gestern ordentlich Gas gegeben und die Firma Marten hat mit ihrer Mannschaft heute morgen die Fundamentgräben vorbereitet. Um ca. 13:30 Uhr kam die Betonpumpe und ruck zuck sind die Fundamentgräben voller Beton....

Mehr

Gepostet by on Dienstag, 3. September 2013 | Keine Kommentare

Die Fundamente… machen wir dann nächste Woche! [Update]

Die Fundamente… machen wir dann nächste Woche! [Update]

Gestern morgen rückte (wie versprochen) Firma Marten mit Minibagger bewaffnet auf der Baustelle an. Die Fundamentgräben wurden flugs ausgehoben und als ich um ca. 9:45 Uhr auf der Baustelle eintraf, waren sie schon (fast) fertig. Allerdings gab es ein paar Problemchen, weshalb Herr Marten die Arbeiten stoppte: Der Erdbauer hat offenbar nicht gewissenhaft genug gearbeitet, so dass in den Fundamentgräben an vielen Stellen noch Mutterboden zu sehen ist. Das darf nicht sein! Der größte Fehler ist allerdings, dass der Erdbauer offenbar die Zeichnung nicht genau gelesen hat und den Kapitänsgiebel bei den Austauscharbeiten komplett vergessen hat! Dort besteht der Fundamentgraben komplett aus Mutterboden, ist also vollkommen unbrauchbar. Lange Rede, kurzer Sinn: Heute oder morgen rückt der Erdbauer erneut mit seinem Bagger an und führt im Prizip die kompletten Erdarbeiten erneut aus. Herr Kowalczyk kommt extra aus Stade angereist, um das Vorgehen zu kontrollieren… Laut seiner Aussage hat er zum allerersten Mal Ärger mit dieser Erdbaufirma und das bei einer Zusammenarbeit von über 30 Jahren! Naja, lassen wir uns mal...

Mehr