Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by on Dienstag, 25. März 2014 | 2 Kommentare

Fast ein elektrischer SUPERGAU…

Fast ein elektrischer SUPERGAU…

Während ich meine Verteilung anklemmte habe ich bei kurzen Funktionstests ein seltsames Verhalten bei einem Rollladen festgestellt. Der Rollladen fuhr kurz an, stockte dann und die Sicherung flog raus. Bei weiteren Versuchen tat sich gar nichts mehr und die Sicherung flog auch konsequent raus. Oh nein! Ich vermutete, dass ich in meiner geistigen Umnachtung während einer meiner 14 Stunden-Schichten im November den Rollladen in der Verteilerdose falsch angeklemmt hatte, oder noch blöder: dass der Rollladenmotor defekt ist. Auf gings zur Fehlersuche! Das Ärgerliche bei der Aktion: Wir haben die Verteilerdosen für die Rollläden überputzen lassen, damit man nicht im Wohzimmer überall diese hässlichen Deckel auf der Wand hat, schließlich sollten wir da nicht so schnell wieder ran müssen… Naja, die Wand wurde wieder wieder aufgepickelt und die Dose freigelegt. Dank umfangreicher Fotodokumentation wusste ich ziemlich genau, wo die Dose zu finden ist. Nach dem Öffnen der Dose fand ich ein sauber angeklemmtes Rollladenkabel vor, alles schön mit Aderendhülsen, wie sich das eben gehört. Der Fehler scheint hier also schon...

Mehr

Gepostet by on Samstag, 1. März 2014 | 69 Kommentare

Elektroinstallation: Von der Planung bis zur fertigen Verteilung

Elektroinstallation: Von der Planung bis zur fertigen Verteilung

UPDATE: Es gibt mittlerweile ein ganz tolles Buch, welches von der Planung bis zur Auswahl der richtigen Steuerungssoftware einen weiten Bogen über das ganze Thema “Smarthome” schlägt. Kommerzielle Produkte und jede Menge OpenSource werden ausführlich betrachtet und liefern jede Menge Ideen. Hätte ich dieses Buch vor Baubeginn gehabt, wäre mir so mancher Ärger erspart geblieben… Klare Kaufempfehlung (gerne über meinen Affiliate-Link… :-)): Heimautomation mit KNX, DALI, 1-Wire und Co.: Das umfassende Handbuch. Das Standardwerk für Smart Homes: Einrichtung, Steuerung, Hardware-Tipps u. v. m. Price: EUR 49,90 (59 customer reviews) 8 used & new available from EUR 39,50   Meine Elektroinstallation ist mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo es wieder richtig anfängt Spaß zu machen! Endlich nicht nur in Dreck und Staub wühlen, sondern Kabel aufklemmen, Aktoren parametrieren, Taster in Betrieb nehmen usw. Aber erstmal von vorne: Bei der Planung unserer Elektroinstallation habe ich folgende Kabel vorgesehen: Licht für jeden Raum Bewegungsmelder für Flure und HWR Steckdosen (für fast jeden Raum auch schaltbar) Außensteckdosen und Außenbeleuchtung Rollladenversorgung Außenlampen und Bewegungsmelder...

Mehr

Gepostet by on Freitag, 28. Februar 2014 | Keine Kommentare

Fertiggarage als Carport-Alternative?

Fertiggarage als Carport-Alternative?

Obwohl es noch ein etwas weiter entferntes Projekt ist, habe ich mich am Wochenende mal nach unterschiedlichen Carports umgesehen. Bei meinen Eltern haben wir ein Carport mit angegliedertem Schuppen und genau so etwas soll es bei uns auch werden. Da wir keinen Keller haben, müssen wir sämtliche Gartenmöbel, Grill, Fahrräder, Rasenmäher usw. irgendwo unterbringen (Nicole kann diese Auflistung mit Sicherheit noch seitenfüllend verlängern). Um das Carport vernüftig plazieren zu können, haben wir unser Haus 10m von der nördlichen Bebauungsgrenze abgerückt, so dass genug Platz für zwei Autos und einen breiten Durchgang neben der Hauswand vorhanden ist. Auf der Suche nach Carports bin ich allerdings plötzlich auf eine interessante Alternative bzw. Kombination gestoßen: Fertiggaragen aus Beton! Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt, man kann aus verschiedensten Breiten, Toren, Ausstattungen usw. wählen. Fertigungsprozesse finde ich allgemein immer faszinierend, deswegen war auch das Produktionsvideo der Firma Rekers sehr interessant für mich: Quelle: Rekers Betonwerk GmbH & Co. KG Klare Vorteile einer geschlossenen Garage: Diebstahl wird vorgebeugt und der Marder kommt nicht mehr an...

Mehr

Gepostet by on Donnerstag, 13. Februar 2014 | Keine Kommentare

Die Hausanschlüsse sind fertig!

Die Hausanschlüsse sind fertig!

In den letzten Tagen ging es auf der Baustelle wieder einmal rund: Firma Hoth ist angerückt, um Strom und Gas ins Haus zu legen, Firma Behr kümmert sich um Frischwasser, Firma Schmidt beschäftigt sich mit Abwasser- und Regenwasserleitungen und Firma MUP legt den Kabelanschluss. Und das natürlich ALLES GLEICHZEITIG… Zuerst ging es los mit Firma Behr: Nachdem erst wochenlang gar nichts passiert ist (auch wetterbedingt), habe ich kurzerhand am Dienstagmorgen eine Nachricht auf der Mailbox, dass es nun losgeht. Als ich auf der Baustelle ankomme ist schon der Graben für die Frischwasser-Zuleitung durch die Partnerfirma Schmidt ausgehoben worden. Moment mal… Eigentlich war ich mit Herrn Behr so verblieben, dass seine Firma nur noch Abwasser und Regenwasser macht und der Rest in einem Rutsch durch Firma Hoth (Dienstleister für alle Netzbetreiber der Region) durchführt wird. Ich wollte damit erreichen, dass alle Leitungen in einem Rutsch gelegt werden können und es bloß keine weiteren Verzögerungen gibt. An diese telefonische Absprache konnte sich Herr Behr allerdings nicht mehr erinnern… Letztendlich haben wir...

Mehr

Gepostet by on Mittwoch, 5. Februar 2014 | Keine Kommentare

Wetterpoker

Wetterpoker

Am 29.1.14 sollte unser Gasanschluss verlegt werden –  ja, SOLLTE… Es kam mal wieder alles anders. Einen Tag vor der Installation rief mich die Tiefbaufirma an und teilte mir die (erwartete) Absage mit. Der Grund: Der Boden ist aufgrund der niedrigen Temperaturen (wir hatten teilweise -15°C!!!) momentan so tief gefroren (> 60cm), dass keine Erdarbeiten möglich sind. Was mir bis dahin eigentlich gar nicht so klar war: Weder das Ausheben des Grabens, noch die Verlegung der Anschlussleitungen ist das Problem bei den niedrigen Temperatur. Kritisch wird es beim anschließenden Verdichten des Grabens. Gefrorene Erdklumpen erreichen auch mit schwerem Gerät nicht die nötige Dichte beim zuschütten. Die Folge wären Absackungen in den nächsten Jahren, was widerum die Leitungen gefährdet. Es ist also wieder mal warten angesagt, was z.B. dazu führt, dass wir weiter mit Strom heizen, weiterhin die Belegreife des Fußbodens nicht erreicht wird und es unterm Strich einfach mal wieder mehr kostet. Man gewöhnt sich dran… Eine positive Mitteilung gab es allerdings auch: Wir bekommen einen neuen Termin, sobald...

Mehr

Gepostet by on Sonntag, 26. Januar 2014 | 4 Kommentare

Dilettantisches Flickwerk von den Putzern

Dilettantisches Flickwerk von den Putzern

Am Wochenende waren wir mal wieder auf der Baustelle, um mit unseren Eigenleistungen voran zu kommen. Mein Vater und ich wollten uns um das EG-Bad kümmern und Nicole wollte die Malerarbeiten weiter vorbereiten. Doch es kam wieder mal anders… Die Putzer, welche bereits in KW2 anrücken sollten, kündigten sich für Donnerstag den 23.1.14 (Ende KW4…) an, um die beanstandeten Fensterlaibungen in Ordnung zu bringen. Am Donnerstag kamen sie dann auch – fuhren aber auch schnell wieder, weil sie ihren Schlüssel vergessen hatten… Der nächste Ausbesserungstermin wurde für Samstag den 25.1.14 festgelegt, parallel zu unseren Arbeiten. Prinzipiell hasse ich es, wenn am Wochenende andere Handwerker auf der Baustelle sind und uns bei unseren Arbeiten behindern! Um 8:30 Uhr erreichte mich eine Nachfrage per SMS, was sie denn machen sollen!? Ich antworte, dass es hauptsächlich um die Fensterlaibungen geht und dass wir auch bald da sind. Als wir um ca. 10:30 Uhr ankamen, hatte sich allerdings noch überhaupt nichts getan: Die Jungs haben einfach gewartet, bis sie genaue Anweisungen bekommen, auf...

Mehr