Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by on Donnerstag, 3. Oktober 2013 | 5 Kommentare

Elektroarbeiten im EG

Elektroarbeiten im EG

Wir übernehmen das Gewerk Elektro komplett in Eigenleistung, denn die „Grundausstattung“ eines Bauträgers reichte uns vorne und hinten nicht aus. Außerdem ist mein Vater Elektro-Ing., so dass auch die fachliche Kompetenz durchaus abgesichert ist. Des weiteren habe ich mir ein paar Bücher bestellt, um mein Grundwissen etwas auszubauen. Wenn man sich mal die Harko-Baubeschreibung anschaut und die dort angegebenen Steckdosen und Lichtschalter auf unsere geplanten Räumlichkeiten umlegt, kommt man bei unserem Haus mit 175 Quadratmetern  Wohnfläche auf ca. 32 Steckdosen und 13 Lichtschalter. Die Materialkosten mit Schalterprogramm Busch-Jäger 0815 belaufen sich auf ca. 380€ (die Verkabelung lasse ich jetzt der Einfachheit halber mal außer betracht). Für diese Art der Installation werden uns 3495€ vergütet, diese Ausstattung ist bei Harko also 3495€ wert. Mit der von mir geplanten Ausstattung (EIB, Netzwerk, Antennenkabel, Halogenspots, Audiozeugs usw. nicht mitgerechnet) lande ich bei ca. 156 Steckdosen und 18 Lichtschaltern, was Materialkosten von ca. 1350€ entspricht. Wenn man diese Ausstattung mit der Harko-Vergütung für die Grundausstattung hochrechnet, kommt man auf stolze 13700€ für eine...

Mehr

Gepostet by on Freitag, 9. August 2013 | 2 Kommentare

Halogenspots in der Filigrandecke: So geht’s!

Halogenspots in der Filigrandecke: So geht’s!

[UPDATE: Hier geht’s zur Endmontage der Einbauspots] Heute kamen die von mir bei elektroundso.de bestellten Kaiser HaloX-P-Gehäuse. Für alle die nicht wissen, wie man Halogenspots (oder heutzutage sohl eher LED-Spots) in die Betondecke bekommt, kommt hier eine kompakte Zusammenfassung der erforderlichen Schritte: Position der Spots mit dem Architekten genau festlegen. Wir haben in unserem Wohnzimmer die Schranktiefen ausgemessen und uns so einen Wandabstand von min. 65cm ausgedacht. In der Küche sollen die Spots eher die Schränke als den Boden beleuchten, dort haben wir uns einen Abstand von 20cm zu den Schränken gewünscht. Art der Halogentöpfe auswählen: HaloX-P für Filigrandecken, HaloX-O für Decken aus Ortbeton. Ich werde hier nur auf die Filigran-Version eingehen, weil diese uns betrifft. Halogentöpfe bestellen und zusammen mit dem Deckendurchbruchplan in das Betonwerk schicken. Für den Einbau nimmt das Betonwerk 15-25€. Wenn die Deckenteile geliefert werden und die erste Bewehrung angebracht wurde, kann man mit der Verrohrung der Halogentöpfe beginnen. Die Rohre müssen ordentlich an den Töpfen befestigt werden, damit beim Schütten des Betons nichts losgerissen wird....

Mehr

Gepostet by on Sonntag, 4. August 2013 | Keine Kommentare

Strom ist da!

Strom ist da!

Wie versprochen hat uns EWE am Freitag den Zählerkasten angeschlossen. Eine große Kabelrolle, die später den Strom bis ins Haus führen wird ist auch schon dabei. Was für uns besonders erfreulich ist: Ich dachte immer, dass das Hauptkabel an der anderen Grundstücksecke “ankommt” und wir später quer durch den Garten müssen um unsere Leitungen ins Haus zu führen. Der Zählerkasten steht nun aber (ohne das ich was dazu sagen musste) an der optimalsten Ecke unseres Grundstücks. Dort wird bald auch der Wasseranschluss hergestellt und wir können alles schön zusammen in einen Graben werfen. Nächste Woche treffe ich mich erstmal mit unserem Elektriker, um neben die Zählersäule den Steckdosenkasten zu installieren. An dieser Stelle muss ich nebenbei auch feststellen: Wenn man sich um solche Geschichten wie die Anschlüsse selber kümmert, weiß man immer genau Bescheid, wie der aktuelle Stand der Dinge ist oder woran es hakt. Gibt man das seinem Bauträger, muss man immer hinterher telefonieren (sowohl beim BT als auch beim Versorger) und am Ende stellt sich doch raus,...

Mehr

Gepostet by on Montag, 1. Juli 2013 | Keine Kommentare

Strom von der EWE Netz GmbH

Strom von der EWE Netz GmbH

Heute kam der erste Entwurf eines Grundleitungsplans von unserem Architekten, darauf sind auch die Anschlüsse für Strom und Telekommunikation verzeichnet. Mal wieder etwas überraschend stand außerdem in der Mail: Die Elekrtoarbeiten werden lt. Vetrag in Eigenleistung erstellt. Bitte beantragen Sie einen Baustomanschluß. Genau dieses Thema hatten wir doch schon beim Vor-Ort-Termin mit Herrn Kowalczyk am 5.6.13 auf dem Grundstück angesprochen, dort hieß es noch dass Harko alle Anträge fertig macht und wir uns nicht kümmern müssen. Ich sag mal besser nichts weiteres dazu… Hätten wir damals schon den Anschluss beantragt wäre die Sache jetzt auf jeden Fall schon durch. Alles wieder mal etwas verplant im wahrsten Sinne des Wortes. Naja, ich habe mit den Herren von EWE-Netz gesprochen und die entsprechenden Anträge dort persönlich abgegeben. Was mir auch ein wenig neu war: EWE stellt nur einen Zählerschrank auf das Grundstück der als Übergabepunkt dient. An diesen Zählerschrank müssen wir dann unseren EIGENEN Steckdosenkasten (aka “Endverteiler”) anschließen. Wieder mal kündigen sich unerwartete Mehrkosten an. Ich bin bis dato davon ausgegangen,...

Mehr

Gepostet by on Freitag, 26. April 2013 | 2 Kommentare

Magnetkontakte für die Fenster

Magnetkontakte für die Fenster

Wir wollen in unserem Haus an sämtlichen Fenstern Magnetkontakte zur Überwachung des Fensterstatus haben. Der Fensterbauer wollte uns die Kontakte nicht liefern, da er sich den Einbau nicht zutraut!? Naja… Ich habe einen örtlichen Alarmanlagenbauer angerufen um mir ein Angebot geben zu lassen. Die Aussage vom Alarm-Experten: Das ist so einfach, das können Sie auch selber machen! Wir sind jetzt so verblieben, dass er uns den Einbau an einem oder zwei Fenstern zeigt und wir die restlichen Fenster selber...

Mehr

Gepostet by on Montag, 15. April 2013 | 1 Kommentar

Die richtige Heizung aussuchen

Die richtige Heizung aussuchen

Heizung ist ein großes Thema bei einem Neubau. Man muss sich für eine Technik entscheiden und vor allem für einen bestimmten Hersteller und das Ganze soll dann auch noch möglichst lange halten… Alle Hersteller sind natürlich die Besten und in den einschlägigen Foren hat jeder so sein persönliches Lieblingsgerät, so dass man auch hier keine ungefilterte Meinung bekommt. Wir haben uns für eine Gasbrennwerttherme mit solarunterstützter Warmwasserbereitung in Verbindung mit einer Fußbodenheizung entschieden. Ich habe mir erstmal einen Account auf www.test.de geklickt, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Die großen Player wie Viessmann und Vaillant spielen in vielen Tests vorne mit, aber auch mir eher unbekannte Hersteller wie Brötje und Remeha schnitten in vielen Tests gut ab. Im Angebot unseres Bauträger wurde uns die Vaillant auroCompact mit dazu passenden Solarmodulen angeboten (Aufpreis zur Standard Gastherme: 5245€). Auf einer kleinen Baumesse in Harburg konnte ich einige Hersteller und ihre Geräte unter die Lupe nehmen. Überzeugt hat mich vor allem die Demonstration von Brötje, das Gerät machte einen guten Eindruck...

Mehr